Wien und die Wiener Gewässer – eine historische Spurensuche

Dr. Gertrud Haidvogl
Dr. Severin Hohensinner

Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement, Universität für Bodenkultur

Fachgebiet: Gewässer, Umweltgeschichte
Was ist es: Die Geschichte Wiens ist eng mit der Geschichte der urbanen Gewässer verbunden. Über viele Jahrhunderte lebte die Stadt mit der Dynamik der aquatischen Landschaften und entwickelte sich mit ihnen. Die Spuren früherer Gewässerläufe und Gewässernutzungen sind heute noch an vielen Stellen sichtbar, wenn man diese zu lesen weiß.
Historische Karten und Pläne oder schriftliche Aufzeichnungen zeigen den Wandel und dienen als Grundlagen für eine virtuelle Darstellung der urbanen Flusslandschaft. Sie geben Auskunft über den Nutzen der Gewässer, aber auch über die Nöte und Gefahren, die die Stadt immer wieder bedrohten. Hochwasser war nur eine Facette. Weniger spektakulär aber ebenso mit Risiken verbunden war zu wenig Wasser und bis weit ins 20. Jahrhundert war sauberes Wasser für alle Bewohnerinnen und Bewohner keine Selbstverständlichkeit.
Im Rahmen der „Researchers Night“ wird diese gemeinsame Geschichte von Stadt und Gewässern anhand von Videomaterial und Folien zur historischen Gewässeränderung anschaulich gemacht.