Dunkle Materie und wie wir sie finden

Dr. Florian Reindl

Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW), IInstitut für Hochenergiephysik (HEPHY)

Fachgebiet: Teilchenphysik
Was ist es: Wenn sie existiert, gibt es sie in unglaublichen Mengen: Man geht davon aus, dass rund 85 Prozent der gesamten Materie im Universum dunkle Materie ist. Während es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten und experimentelle Versuchsaufbauten zur Detektion von dunkler Materie gibt, ist aber noch immer unbekannt, woraus dieses rätselhafte Phänomen besteht. Schließlich kommt keines der bekannten Elementarteilchen aus dem Standardmodell der Physik dafür in Frage. Physiker Florian Reindl von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften arbeitet am sogenannten Cosinus-Experiment, das in einem Untergrundlabor in Italien mithilfe von speziellen Kristallen dunkler Materie nachspürt. In Science Bites bringt Reindl sprichwörtlich Licht ins Dunkel und erklärt etwa, warum die Wissenschaft überhaupt davon ausgeht, dass es dunkle Materie gibt, obwohl diese nicht direkt gemessen werden kann.
Photo © Ingo Berg