Heritage Science

DI Dr. Martina Griesser [1]
VL Dipl.-Ing. Dr.rer.nat. Tatjana Bayerova [2]
O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Univ.-Doz. Manfred Schreiner [3]

[1] Kunsthistorisches Museum Wien
[2] Universität für angewandte Kunst Wien
[3] Akademie der bildenden Künste Wien

Fachgebiet: Konservierungswissenschaften
Was ist es: Zur bestmöglichen Bewahrung des Kulturerbes Österreichs für die Zukunft ist Wissen aus vielen verschiedenen Fachbereichen notwendig. Das beginnt bei klassischen geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern und reicht über naturwissenschaftliche und technische Bereiche bis hin zu Denkmalpflege oder Restaurierungs- & Konservierungswissenschaften. Museen, Sammlungen und Institutionen, die RestauratorInnen ausbilden bzw. Denkmalpflege betreiben, sind somit auch Forschungsinstitutionen, die Objekte in unterschiedlichen Forschungszusammenhängen untersuchen (Herstellungstechnik, Materialwissenschaften, Ausstellungen, Konservierung/Restaurierung). Die Methoden für die Untersuchung, darunter auch modernste Gerätetechnik, müssen ausgereift sein, da während der Analyse kein Schaden an den Objekten entstehen darf. Auch können Untersuchungen oftmals nicht wiederholt werden, da z.B. das Objekthandling zu aufwändig oder eine Probenahme nur einmalig möglich ist. Die Forschung an originalen (Kunst-) Objekten erfordert somit oft langjährig aufgebautes Expertenwissen. Dieses interdisziplinäre Wissen wird in „Heritage Science“ gebündelt, wobei sich die verschiedenen Disziplinen gegenseitig ergänzen.

Leave Comment